Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Terror

 

Gleich zu Beginn der neuen Theatersaison wird es brisant in der Bad Orb Konzerthalle. Der bekannte Beststeller „Terror“ von Ferdinand von Schirach kommt als interaktive Theaterinszenierung mit Johannes Brandrup am 27. Oktober 2017 um 20:00 Uhr auf die Bühne. In der spannenden Verhandlung entscheiden die Zuschauer per Votum über den Ausgang des Theaterstücks: schuldig oder nicht schuldig?

Der ehemalige Strafverteidiger von Schirach, der unter anderem durch seine Kriminalerzählungen „Verbrechen“ (2009) und „Schuld“ (2010) – auch als TV-Serien regelrechte Straßenfeger – zur literarischen Entdeckung wurde, wählte für sein erstes Theaterstück eines der weltweit beliebtesten und faszinierendsten Theatergenres: die Gerichtsverhandlung.

Auf der Anklagebank sitzt Major Lars Koch, ein junger Kampfjetpilot der Bundeswehr. Entgegen der Befehle seiner Vorgesetzten und der geltenden Rechtsbestimmungen hat er einen mit 164 Menschen besetzten Airbus abgeschossen, der von Terroristen gekapert wurde. Ziel der Attentäter war es, das Flugzeug in die ausverkaufte Münchener Allianz Arena stürzen zu lassen, in der 70.000 Zuschauer dem Länderspiel Deutschland gegen England entgegenfieberten.

Sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung legen anhand überzeugend formulierter Argumente und spannender Zeugenbefragungen dar, warum der Pilot schuldig beziehungsweise nicht schuldig zu sprechen wäre.

Dann darf das Publikum wie bei einem Schöffengericht abstimmen: Entscheidet sich die Mehrheit für „schuldig“, wird der Angeklagte des 164-fachen Mordes für schuldig befunden, einigt man sich aber auf „nicht schuldig“, spielt das Ensemble die „Freispruch“-Variante.

Nach seinem Schauspiel-Studium spielte Johannes Brandrup erfolgreich in zahlreichen Theaterproduktionen. Den Durchbruch schaffte er Mitte der 1990er Jahre als erster Kommissar der TV-Serie „Alarm für Cobra 11“. Seitdem spielt Brandrup in allen Formaten, die das Fernsehen hergibt. Seine Schauspielkollegin Annett Kruschke ist dem Publikum aus Serien wir „Lindenstraße“, „SoKo Wismar“ oder „In aller Freundschaft“ bekannt.

Was Sie auch interessieren könnte

Do, 28. Dezember 2017 | 19:30 Uhr

Heiteres aus Oper und Operette

Details »

Mehr Veranstaltungen zu Theater & Bühne»

In Outlook/iCal übernehmen » 

Eintritt:

Eintrittskarten zwischen 24,- € und 29,- € erhalten Sie in der Tourist-Information Bad Orb, Kurparkstraße 2, Telefon 06052 83-14.

Online Ticket

Veranstaltungsort:
Konzerthalle / Theatersaal
Horststraße
63619 Bad Orb

  • Ermäßigter Eintritt mit der Kurkarte
  • rollstuhlgerecht
  • wetterunabhängig
Veranstalter:
Bad Orb Kur GmbH
Kurparkstraße 2
63619 Bad Orb
Telefon: +49 6052 83 14
kurgesellschaft@bad-orb.info
www.bad-orb.info

Quelle: Bad Orb Marketing GmbH