Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Kino in der Konzerthalle: "Burg Schreckenstein 2"

 

Nur rund ein Jahr nach dem ersten Kinofilm zur beliebten „Burg Schreckenstein“-Buchreihe von Oliver Hassencamp startet bereits der zweite Teil in den Lichtspielhäusern. Als Regisseur fungiert abermals Ralf Huettner („Vincent will Meer“), der die Fortsetzung als farbenfrohes, humorvolles und kurzweiliges Jugendabenteuer inszeniert. Neben der Freundschaft der Internatsschüler und einer Schatzsuche spielen auch die ersten Flirts mit den Mädchen von Schloss Rosenfels eine Rolle.

Weil Graf Schreckenstein (Harald Schmidt) nach einem Zeppelinunglück im Krankenhaus liegt, übernimmt dessen Neffe Kuno (Uwe Ochsenknecht) die Geschäfte auf Burg Schreckenstein. Schnell merken die Freunde Stephan (Maurizio Magno), Ottokar (Benedict Glöckle), Mücke (Caspar Krzysch), Strehlau (Eloi Christ) und Dampfwalze (Chieloka Nwokolo), dass Kuno das verschuldete Burginternat an chinesische Geschäftsleute verkaufen will, die das Bauwerk Stein für Stein in einen Themenpark verfrachten wollen. Während der gutmütige Direktor Rex (Henning Baum) mit der strengen Frau Dr. Horn (Sophie Rois) vom Mädcheninternat Rosenfels über eine Schulzusammenlegung verhandelt, wollen die Schreckensteiner die Internatsschließung abwenden. Hoffnung macht ein Schatz, der laut einer alten Legende in der Burg versteckt liegt.

Im zweiten „Schreckenstein“-Kinofilm durchläuft das junge Ensemble eine typische Entwicklung aus Kinderfilmreihen und erreicht die Schwelle zur Pubertät. Wie „Die Wilden Hühner und die Liebe“ oder „Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch“ triggert das „Schreckenstein“-Sequel das Motto bereits im kecken Titelzusatz: „Küssen (nicht) verboten!“ Letztendlich finden das erste Verliebtsein und die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen jedoch eher nebenbei statt. Zwar verkleiden sich die Jungs beispielsweise als Mädchen, um Nachforschungen in Rosenfels anzustellen, und tauschen sich zwischendurch über das erste Knutschen aus, im Vordergrund stehen aber klar die Schatzsuche und die Jungenfreundschaft der Schreckensteiner. (Christian Horn)

Deutschland 2017, Regie: Ralf Huettner, Drehbuch: Christian Limmer, Simon Hauschild nach den Jugendbüchern von Oliver Hassencamp, Darst.: Maurizio Magno, Benedict Glöckle, Caspar Krzysch, Eloi Christ, Henning Baum, Uwe Ochsenknecht, Alexander Beyer, Sophie Rois, 100 Min., ab 0 J.

Was Sie auch interessieren könnte

So, 30. Dezember 2018 | 19:30 Uhr

Kino in der Konzerthalle: "25 km/h"

Details »

Mehr Veranstaltungen zu Film»

In Outlook/iCal übernehmen » 

Eintritt:

Eintrittskarten zu 6,- Euro sind nur an der Kasse in der Konzerthalle erhältlich.

Veranstaltungsort:
Konzerthalle / Theatersaal
Horststraße
63619 Bad Orb

  • rollstuhlgerecht
  • wetterunabhängig
Veranstalter:
Bad Orb Kur GmbH
Kurparkstraße 2
63619 Bad Orb
Telefon: +49 6052 83 14
info@bad-orb.info
www.bad-orb.info

Quelle: Bad Orb Marketing GmbH